Sprache/Dialog/Kommunikation

Dieser Gedanke ist ziemlich erschreckend, jedoch wiederholt es sich eigentlich in jedem Krieg. Sprachen werden verboten, Schriften, Religionen…

Sprache ist so universell das wir die meiste Zeit eigentlich aneinander vorbei reden und nur durch Zufall, Gericht oder Kündigung eine Einigung  erzielen. Dabei geht es um die selbe Sprache.  Intellekt, Gutes wie Böses, Absicht, Vorsatz, all das steckt in einer Sprache. Was passiert mit einer Gesellschaft wenn man ihr, den Grundbaustein wie die Sprache entzieht? 

Nur weil wir eine Sprache verstehen, macht uns das noch nicht zu einem Redner. Auch zwischen den Zeilen lesen, Empathie empfinden oder flache Hyrarchien bilden, bringt nicht viel wenn auch die Gegenüber die gesprochene Sprache nicht verstehen. Eine der Grundelemente der Zivilisation ist die Sprache, darauf basiert alles. Was bleibt uns ohne eine gemeinsame Sprache?